Sprache
Login

Therapeutisches Reiten

Therapeutische Arbeit mit Pferden

Pferde erleben. Entspannte Zeit mit Pferden für junge Menschen

Unsere Pferde werden vor allem in der offenen Kinder- und Jugendarbeit für unsere täglichen BesucherInnen und in unserer Jugendhilfe-Gruppe TALENT eingesetzt. Daneben gibt es vereinzelt die Möglichkeit in festen, inklusiven Gruppen die Pferde zu genießen.
Bei uns sollen verschiedenste junge Menschen gemeinsam die Möglichkeit erhalten mit Pferden in Kontakt zu treten. Miteinander werden die Pferde rundum versorgt und jedeR bringt sich nach seinen/ ihren Möglichkeiten ein. Unsere Pferde werden beobachtet, wir gehen spazieren, sie werden geritten, ziehen unsere verschiedenen Kutschen oder das Holz aus dem Wald. Auf der Grundlage vielfältiger „Bodenarbeit“ werden die Pferde an ihre unterschiedlichen Aufgaben herangeführt.

Schleswiger Kaltblut und robuste Ponys

Zunächst war uns wichtig, wegen ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vor allem Kaltblüter anzuschaffen. Wegen ihrer regionalen Verwurzelung und weil sie auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Haus- und Nutztierrassen zu finden sind, haben wir uns für das Schleswiger Kaltblut entschieden. Die artspezifischen Qualitäten wie ihre besondere Robustheit und Gutmütigkeit machen sie zu geeigneten Partnern in der tiergestützten Pädagogik. Besonders im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sind diese wichtig. Weiterhin haben wir Ponys für die kleineren Pferdeleute.
Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern ermöglicht uns die Haltung und den Einsatz der Pferde. Vielen Dank an unsere Kooperationspartner: landwirtschaftlicher Betrieb und Heimat der Schleswiger Kaltblüter Gut Kamp, dem Verein Schleswiger Pferdezüchter, der Arche Warder und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Therapeutisches Reiten und Freizeitreiten in inklusiven Gruppen

Wir wollen in bunt gemischten Gruppen junge Menschen mit und ohne Behinderungen und mit verschiedensten kulturellen Hintergründen zusammen aktiv werden lassen. Gemeinsam werden die Pferde von der Weide geholt, geputzt und ein Ausflug in die umgebende Natur gemacht. Auch gemeinsame Pferdespiele in der Reitbahn gespielt.  Dabei unterstützen die Erfahreneren die Jüngeren oder Anfänger. Es ist bei uns elementar, den Pferden in ihrem annähernd natürlichen Lebensraum zu begegnen und ihr Miteinander zu beobachten. Die Reitstunden finden in enger Betreuung statt. Die Reitweise orientiert sich an der leichten französischen Reitweise nach der Légereté.

Kutsch- und Planwagenfahrten

Ein typischer Einsatzbereich der Schleswiger ist der Einsatz als Kutschpferd. So nutzen wir etwa den Planwagen mit den Kindern,  Jugendlichen und Eltern des offenen Bereichs und der Jugendhilfe, aber auch mit Schulklassen und Gruppen. Auch erlebnisreiche Ferienfahrten sind so möglich. Die Kutschfahrten mit der kleineren Kutsche sind insbesondere für kleine, inklusive Gruppen geeignet. So ist es allen Mitfahrenden möglich, die Natur entschleunigt zu erleben.

Holzrücken  

Ein wichtiger Bereich ist das Holzrücken. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene werden angesprochen. Weiterhin werden junge Menschen eingebunden, welche die Schule verweigern oder gerichtlich verordnete Arbeitsstunden abzuleisten haben. Auch auf Veranstaltungen demonstrieren wir gerne – unterstützt von den jugendlichen HelferInnen- das Holzrücken.

Landwirtschaftliche Arbeiten

Sie werden in kleinem Umfang verrichtet, etwa das Schleppen der Weiden oder der Einsatz pferdegezogener Geräte auf Veranstaltungen, wir haben selbst leider keine landwirtschaftlich nutzbare Fläche.


Anmeldung

Sie möchten ihr Kind zum Reiten anmelden, interessieren sich für unsere Arbeit mit den Pferden, möchten mal zuschauen oder mitmachen?

Ina Tietjen: ina.tietjen@geschichtserlebnisraum.de
Jörn Puhle: joern.puhle@geschichtserlebnisraum.de

© 2017 Alle Rechte vorbehalten