Sprache
Login

Tretkran

Tretkran

Kernstück unseres mittelalterlichen Tretkrans ist ein  übermannshohes hölzernes Tretrad (Laufrad Durchmesser ca. 5 m) mit Holz-Speichen auf jeder Seite. Das Rad ist auf einer schweren, horizontalen Holzwelle angebracht, die auf freistehenden Radlagern ruht. Diese Art von Kränen hat den Bau der großen Kirchen in der Lübecker Innenstadt erst möglich gemacht. Unserem Kran liegen verschiedene mittelalterliche Illustrationen zu Grunde aus dem Buch: „Der mittelalterliche Baubetrieb in zeitgenössischen Abbildungen“ von Günther Binding, Darmstadt 2001. Der Kran wurde im Rahmen der Sommerbaustelle der „Freireisenden Handwerker“  2014 im Rahmen einer Handbaustelle gebaut.

Der Tretkran in Aktion im Video

© 2017 Alle Rechte vorbehalten